Im Hörsken 66, 46562 Voerde02855 308 33 55mail@schroederbusiness.de

So vermeiden Sie Pannen in der online Marketingwelt! Teil 3 von 3

Post 19 of 54

Auch in der digitalen Marketingwelt können die einen oder anderen Probleme auftreten! Wenn Sie unsere online Marketing Reihe verfolgt haben, dann wissen Sie jetzt schon einiges über das online Marketing. Wie Sie bekannte Pannen vermeiden können, erfahren Sie hier in unserem letzten Beitrag zum Thema online Marketing!

Es gibt viele Gründe, wieso ein Unternehmen nicht wirklich rund läuft, über das online Marketing eröffnen sich neue Wege dies zu ändern! Doch was sind die häufigsten Fehler, die passieren können? Wir geben Ihnen die Antwort auf 5 mögliche Probleme!

  1. Ein Grund wieso Ihr Beitrag/Blog kaum Aufrufe und Klickzahlen aufbaut, liegt eventuell an der Auswahl der Themen! Große Themen die sich in einem Beitrag wiederfinden, sind oftmals schwer zu lesen und der Leser ermüdet schnell dabei. Dies schreckt auch schnell davor ab weitere Blogeinträge zu verfolgen. Auch das klassische “Am Thema vorbei“ beeindruckt Ihre möglichen Kunden und Leser eher weniger.
  2. Auch im online Marketing ist die Konkurrenz immens groß! Auf dem Markt besitzen Unternehmen im besten Fall etwas Einzigartiges, was sie anbieten und was Konkurrenten nicht anbieten. Online im Kampf um Reichweite und Aufrufe ist dies genauso, Texte und Grafiken die irgendwo abgeguckt wurden und ähnlich klingen, erscheinen nicht nur unseriös sondern schaffen auch kein Alleinstellungsmerkmal!
  3. Kunden und Leser ignorieren, das kommt extrem unfreundlich bei Kunden und Lesern an! Kunden und Leser die Ihr Produkt bewerten und/oder Texte kommentieren gehen auf Sie zu. Unprofessionelle Antworten die dem Kunden und Leser nicht weiterhelfen, unterstützen keinen richtig!
  4. Inhalte werden kaum verbreitet! Nutzen Sie soziale Netzwerke und veröffentlichen Sie Ihre Inhalte auf unterschiedlichsten Plattformen. Sich auf sozialen Netzwerken zu bewegen, ist komplett kostenlos und Sie erreichen Ihre Zielgruppe deutlich schneller und einfacher.
  5. Ein weiteres Problem ist oftmals, dass der Erfolg nicht analysiert wird! Gehen Sie auf Klickzahlen ein, lesen Sie sich Kommentare durch und gehen Sie darauf ein. Sie geben Ihnen ein Feedback über Ihren veröffentlichten Inhalt. Dadurch erfahren Sie auch, welche Inhalte sich in Zukunft weiter lohnen und welches Thema Sie lieber nicht mehr weiter vertiefen!

Natürlich gibt es zahlreiche weitere Probleme, doch diese alle aufzuzählen würde unseren Rahmen sprengen. Wir gehen trotzdem einmal genauer auf die “Pannen“ ein und geben Ihnen Tipps wie Sie diese in Zukunft in Lösungen umwandeln können!

Das Herzstück jeder Unternehmensseite sind natürlich Texte und Beschreibungen, ob auf Facebook, auf der eigenen Homepage oder weiteren sozialen Netzwerken wie Google+ und Co. Damit Ihre Texte und Beschreibungen möglichst persönlich wirken ist es sehr wichtig nicht auf Schlagworte (für die Suchmaschinen) zu achten, sondern menschlich zu schreiben. Bleiben Sie möglichst Sie selbst und natürlich! Verzichten Sie gezielt auf Texte die keinen richtigen Kontext besitzen und sogar am Thema vorbeigehen, fokussieren Sie sich dabei auf Ihr Thema und denken Sie immer daran, dass Leser an langen Romanen schnell das Interesse verlieren. Der letzte Feinschliff ist dann, das Textformatieren!

Seien Sie kreativ und individuell! Erstellen Sie zusätzlich zu Texten auch Grafiken die den Kunden/Leser dazu eher verleitet, Ihren Beitrag zu lesen. Doch Vorsicht! Heutzutage ist die Konkurrenz riesig, bauen Sie Ihr USP (Alleinstellungsmerkmal) auf. Wir als Profis in diesem Bereich, helfen Ihnen liebend gerne dabei weiter!

Sie haben nun erste feste Leser, die Ihre Beiträge verfolgen und Interessant finden, dann können Sie daraus weitere kreative Blogideen finden. Bauen Sie Ihre Kunden mit ein, gehen Sie auf Kundenwünsche ein und starten Sie ggf. Umfragen oder interaktive Elemente, die Sie zusammen mit Ihren Kunden und Leser starten!

Zum Schluss möchten wir Ihnen noch einmal einen Grundlegenden allgemeinen Tipp geben: Seien Sie möglichst Sie selbst, verstellen Sie sich nicht und gehen Sie auf Ihre Leser ein, denn auch sie sind Leser die Ihre Kunden werden können. Vergessen Sie dabei nicht, dass online Marketing nur ein Werkzeug ist, womit Sie ihre Reichweite erweitern können, um am Ende Kunden zu gewinnen!

Wir von Schroeder Business Design hoffen, wir konnten Sie auf unsere Reise rund um´s online Marketing mitnehmen. Falls das spannende Thema online Marketing Sie nun gepackt hat, dann melden Sie sich bei uns! Wir leiten Sie gerne sicher durch die Welt des online Marketings!

Ihr Schroeder Business Design- Team

This article was written by Janine Schroeder-Otte

Menu