Im Hörsken 66, 46562 Voerde02855 308 33 55mail@schroederbusiness.de

„Einfach mal abschalten“ – So geht’s!

Post 24 of 50

 

Nach der Arbeit oder auch während der Mittagspause „einfach mal abzuschalten“ ist gar nicht so einfach. Viele können den Arbeitsalltag nicht hinter sich lassen und haben Probleme sich Zuhause zu entspannen, Ihren Hobbies nachzugehen oder auch einzuschlafen. Vor allem in der heutigen Zeit, in der wir rund um die Uhr online und erreichbar sind, fällt es uns schwer loszulassen.Lange Arbeitszeiten und Überstunden stehen einem im Weg und verhindern, dass man sich voll und ganz auf seine Freizeit konzentrieren kann.

Auch wir bei Schroeder Business Design kennen diese Probleme und müssen, wenn mal wieder etwas mehr anfällt, länger im Büro bleiben oder auch mal am Wochenende arbeiten. Dagegen haben wir unsere eigenen „Geheimtipps“, um in der Mittagspause abzuschalten und auch nach einem langen Arbeitstag ohne Stress nach Hause zu fahren.

Oft können schon die kleinen Dinge helfen, einen freien Kopf zu bekommen und den Stress abzuschalten. Das Team von Schroeder Business Design nutzt z. B. die Mittagspause, um mit dem Büro Hund Bella einen Spaziergang zu machen. Besonders bei schönem Wetter macht es Spaß, sich zu bewegen und über die alltäglichen Dinge im Leben zu quatschen. Für diese Zeit ist der Arbeitsalltag vergessen und man kann nach dem Gassi gehen wieder produktiv mit der Arbeit durchstarten.

 
Während der Arbeit kann man sich den Feierabend bzw. den nächsten Arbeitstag vereinfachen, indem man sich To Do-Listen macht, seine Aufgaben und Termine aufschreibt und seinen Schreibtisch ordentlich hinterlässt. Das vereinfacht den Start in den Tag und verhindert, dass lästige Termine und Aufgaben für den nächsten Tag im Kopf kreisen. Außerdem helfen Listen, die Grenze zwischen Beruf und Privatleben zu ziehen. Sie können beruhigt den Arbeitsplatz verlassen, ohne Angst zu haben, etwas Wichtiges zu vergessen. Die Rückfahrt nach Hause können Sie dann nutzen, um gedanklich mit Ihrer Arbeit und den Aufgaben des Tages abzuschließen und in Ihrer Freizeit anzukommen.

 
Ein großer Stressfaktor ist außerdem das Handy. Oft ist es rund um die Uhr und sogar nachts an. Verzichten Sie ruhig Mal auf Ihren technischen Begleiter! Schalten Sie das Handy aus, solange Sie es nicht dringend brauchen und lassen Sie es auch in der Mittagspause ausgeschaltet. Auch Zuhause sollten Sie nicht zu sehr an Laptop, Fernseher oder dem Handy kleben. Oft will man „nur mal kurz“ die E-Mails checken, oder die Nachrichten im Fernsehen schauen und verliert sich dann in den Weiten des Internets oder des Fernsehprogramms. Viele lassen auch die elektronischen Geräte im Hintergrund laufen, während Sie anderen Aktivitäten nachgehen. Gönnen Sie sich Ruhe! Lassen Sie den Fernseher ausgeschaltet, und genießen Sie einen Moment der Stille. Treffen Sie sich mit Freunden, treiben Sie Sport oder gehen Sie Ihren Hobbies nach. Oft hilft es schon, sich nach der Arbeit erst gar nicht auf die Couch zu setzen. So bleiben Sie im Fluss und müssen sich nicht zum Aufstehen zwingen, sondern einfach den Dingen nachgehen, die Ihnen Spaß machen.

 
Genießen Sie Ihre Freizeit und versuchen Sie von Ihrer Arbeit nach Feierabend Abstand zu nehmen. „Einfach mal abschalten“ ist dann gar nicht mehr so schwer!

This article was written by JannaJ

Menu